Der Verein agape e.V. hilft Kindern – insbesondere geistig behinderten Kindern – in Rumänien und anderen osteuropäischen Ländern. „agape“ bezeichnet ein griechisches Wort für Nächstenliebe. Der Verein hat seinen Ursprung in einer ökumenischen Initiative der Kirchengemeinde in Bad Salzuflen. Finanziert wird diese wichtige Arbeit unter anderem durch regelmäßig stattfindende Sammelaktionen.

Mit vereinten Kräften waren rund 300 Kleidersäcke schnell im Transporter verstaut. Danke an das Helferteam (v. l.): Manfred Blümel (agape), Klaus Barth (agape), Klaus Stapela, Ulla Kramer, Heinrich Kramer und Gerold Knettermeier.

Jeweils im März und September finden diese Sammlungen statt. Auch in Pivitsheide werden gut erhaltene Altkleider, Fahrräder und Spielzeug für agape gesammelt. An zwei Tagen nehmen Ulla und Heinrich Kramer an der ev.-ref. Kirche die Spenden entgegen, kontrollieren die Haltbarkeit der Kleidersäcke und stapeln diese zunächst im Gemeindesaal. Dann kommt der Transporter aus Lockhausen und holt alle Spenden ab. Bei der letzten Sammlung im März konnten über 300 Kleidersäcke mit einem Gewicht von über einer Tonne und einige Fahrräder verladen werden. Vielen Dank an alle Spender und an Ulla und Heinrich Kramer! Der nächste Termin wird rechtzeitig im Gemeindebrief bekannt gemacht.

Weitere Infos gibt es hier: www.agape-kinder.de

Über 300 Kleidersäcke für agape